Bogenkram.de

Sieh mal nach, ob Du alles hast!

bogenkram.de

 

 

 

Schau uns vorbei! Suchst du nach Informationen, die bei einem Kauf nützlich werden? Verlassen Sie sich auf unsere Tipps!

 

Wir präsentieren die Produkte und Dienstleistungen aus Deutschland.

BEFREUNDEN SIE SICH MIT DEN FENSTERN IN IHREM HAUS!

Es ist klar: Fenster sind immanenter Bestandteil einer Wohnung oder eines Hauses. Sie sind sehr nützlich. Sie schützen uns vor Kälte, geben Licht und haben eine ästhetische Funktion. Sie können aber zum Feind werden, wenn sie falsch benutzt werden. Im Winter denken wir manchmal, dass es zu kalt ist, um ein Fenster anzukippen. Es breit zu öffnen kommt schon gar nicht in Frage! Solche Denkweise ist aber sehr schädlich für unsere Gesundheit. Der Mensch braucht frische Luft, damit sein Gehirn richtig funktioniert. Ein ungelüftetes Zimmer ist auch ein Paradies für Bakterien.

FENSTER OHNE GEHEIMNISSE


    Die meisten Fensterhersteller ziehen das in Betracht. Viele Fenster haben witzig kleine Löcher, welche die Luft in das Innere reinlassen. Sie verursachen keine bedeutsame Temperatursenkung in einem Raum, sichern aber eine Luftzirkulation. Fenster sind auch mit schlauen Systemen ausgestattet, die den Winddruck regulieren. Wenn der Wind zu stark bläst, lassen sie ihn nicht rein. Wenn er aber nur fein weht, führen sie ihn in das Zimmer zu. Moderne Fenster sind so konstruiert, dass wir nicht wegen des Luftmangels ersticken können.
Das schützt aber die Bewohner des Hauses nur zum Teil. Um gesund in eigenem Haus zu leben, braucht man einige Tipps zu beachten.


WIE SOLL MAN DAS HAUS LÜFTEN?



Wie oft soll man ein Raum lüften? Das hängt davon ab, wie viele Personen sich dort befinden. Durchschnittlich kann man sagen, dass zumindest ein Fenster nach zwei Stunden geöffnet sein soll. Es gibt zwei Arten der Lüftung: man kann das Fenster vollständig öffnen oder nur eine Spalte machen. In dem ersten Fall soll das Fenster zumindest etwa zehn Minuten geöffnet sein. Falls es sehr kalt ist, soll natürlich niemand in dem Raum bleiben, um sich nicht zu erkälten. Es sollen auch nicht alle Fenster in dem Haus auf einmal geöffnet sein, sonst entsteht ein Durchzug - sagte uns ein Spezialist aus Firma Losbo-Bau. Wenn das Fenster nur gekippt ist, braucht man sogar eine Stunde, bis die Luft völlig ausgetauscht ist. Es ist besser, das ganze Fenster zu öffnen, um die Luft schneller auszutauschen. Wenn wir zu einem gelüfteten Zimmer zurückkommen, wird es schnell warm, aber wir werden auch richtig atmen können. Was kann man aber in der Nacht tun? Wir schlafen etwa acht Stunden lang und wir sollten zumindest ein Fenster jede zwei Stunden öffnen. Selbstverständlich werden wir dafür nicht so viele Male aufstehen. Lassen wir also das Fenster im Schlafzimmer gekippt, bevor wir schlafen gehen.


Fenster sollen uns dienen, nicht schaden. Es ist also sehr wichtig, die Fenster manchmal zu öffnen, sogar wenn es sehr kalt ist. Deshalb sind die Fenster doch so gemacht, dass sie sich öffnen lassen. Nützen wir das, um unsere Mitbewohner und uns selbst zu schützen. Eins soll noch geachtet werden: wir dürfen nicht vergessen die Fenster zu schließen bevor wir aus dem Haus gehen, weil die Gelegenheit Diebe macht. Sowohl wortwörtlich, als auch metaphorisch.